Von der Tierärztekammer  Niedersachsen als Fortbildung für zertifizierte Hundetrainer anerkannt

Wochenendseminar mit Normen Mrozinski

Let’s talk about Rex

Verhalten analysieren, Auslöser erkennen, Trainingsstrategien entwickeln

Sa./So.: 1. und 2. Juli 2017 von 10 – 17 Uhr

– Ben zieht an der Leine
– Luna versteht sich nicht mit Artgenossen
– Pepper jagt Autos
– Hugo beisst den Postboten
– Fina hat Angst vor Muelltonnen.

Viele Hunde zeigen unerwünschtes oder problematisches Verhalten, manche ständig, manche nur in bestimmten Situationen.
Und dem Hundebesitzer sind die Reaktionen seiner Umwelt sicher. Sei es in Form gutgemeinte Ratschläge oder einfach nur das verständnislose Kopfschütteln, wenn der geliebte Vierbeiner auf der Hundewiese mal wieder besonders auffällig war.
Und so stellt sich oft die Frage: „Warum tut er das?“

Inhalte des Workshops

Bei diesem Workshop geht es darum, die unerwünschten Verhalten unserer Hunde in der Theorie und in der Praxis zu analysieren, Verhaltensauslöser zu erkennen und die Ursachen zu verstehen.
• Welchem Zweck dient ein Verhalten?
• Was geht (hormonell) in seinem Kopf vor?
• Welche Lernerfahrungen sorgen dafür, dass er sich jetzt so verhält und nicht anders?
• Und schließlich, welche Rolle spiele ich in diesem Ganzen und was kann ich tun, um ein Verhalten zu managen oder zu unterbinden?

Wir lernen unterschiedliche Hundetypen mit verschiedenen Problemstellungen und natürlich ihre Menschen kennen, besprechen die physiologischen und ontogenetischen Gründe für ein Verhalten im Speziellen und die phylogenetischen und adaptiven Gründe im Allgemeinen.
Außerdem analysieren wir die Mensch-Hund-Beziehung, erläutern etablierte Strukturen und zeigen Möglichkeiten auf, das eigene Verhalten in der Beziehung dahingehend zu ändern, dass auch der Hund eine Verhaltensänderung zeigen kann.
Diese Veranstaltung richtet sich an Hundehalter mit unterschiedlichen Problemen, an Hundetrainer, Tierheimmitarbeiter und Tierärzte, die mit problematischen Verhalten in der Praxis konfrontiert sind.
Eingeladen sind wie immer alle Hunde, auch solche, die schwierig im Umgang mit Artgenossen oder Menschen sind, ausgenommen läufige Hündinnen.

Referent: Normen Mrozinski ist als zertifizierter Hundetrainer nach den Richtlinien der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und als Dozent, Autor für Fachzeitschriften, Sachbuchautor („Hütehunde als Begleiter“ und „Aggressionsverhalten beim Hund“) und Blogger tätig und lebt in Norddeutschland.
Als passionierter Hobbyschäfer gilt seine besondere Vorliebe den Hüte- und Treibhunden.
Als langjähriger Vorsitzender eines Tierschutzvereins setzt er sich zudem für beißvorfällig gewordene Hunde ein.