Tagesseminar mit Angelika Lanzerath im Hundezentrum Alpenrod

„So geht es nicht weiter“

Sa. 02.09.2023 10:00 – 17:00 Uhr Kosten aktive Teilnahme: 135,00 € / passive Teilnahme: 110,- € (inkl. 19 % MwSt.)

So gehts nicht weiter!» – Dieser Satz von verzweifelten Hundehaltern ist häufig zu hören! Das Zusammenleben mit einem (oder mit mehreren Hunden) ist nicht immer so harmonisch, wie es gewünscht wird. Der Hund springt Menschen an, ist hyperaktiv, ist distanzlos aufdringlich, jagt Jogger, Radfahrer, Autos, Tiere, Traktoren usw., zieht an der Leine, zeigt aggressives Verhalten gegenüber Menschen und/oder anderen Hunden, frisst alles, was er findet, verteidigt sein Futter, pöbelt an der Leine, kommt nicht, wenn er gerufen wird, interessiert sich nicht für seine Menschen.

Es gibt viele Verhaltensweisen, die dem Hundehalter das Leben schwer machen können. Symptombekämpfung hilft in den meisten Fällen nur kurzfristig – wenn überhaupt. Also muss versucht werden, die Ursachen zu finden, um ein effektives Training einleiten zu können. In spannenden Videosequenzen werden unerwünschte Verhaltensweisen gezeigt und dann gemeinsam analysiert.

In diesem Seminar mit Angelika Lanzerath haben wir für Fragen genügend Zeit eingeplant. Vor allem aber wird die Frage «Was kann ich tun?» ausführlich geklärt und besprochen.

Die Referentin: Angelika Lanzerath: lebt mit mehreren Kuvacz Hündinen zusammen, hat 2002 nach langer Zusammenarbeit mit Günther Bloch die Hunde-Farm „Eifel“ übernommen, Abteilung „Erziehung“. Seit 2016 führt sie ihre „Hundeschule Angelika Lanzerath“. Sie ist anerkannte Sachverständige (LHG NRW) und sieht sich als Dolmetscherin zwischen Mensch und Hund. Unzähligen Mensch-Hund-Teams vor allem mit verhaltensauffälligen Vierbeinern konnte sie schon Hilfestellung geben.  Sie ist Buchautorin und hält bundesweit Seminare und Vorträge zu Themen rund um den Hund.