Wochenendseminar mit Julia Besche und Normen Mrozinski im Raum Düsseldorf

Unterrichtsaufbau und Didaktik im Hundetraining

Sa./So. 08.10.-09.10.2022 Teilnahme: 220,- € (inkl. 19% MwSt.)

Hundetrainer haben nicht Hunde als Kunden, sondern deren Halter. Dazu ist nicht nur ein profundes Fachwissen in Bezug auf Hunde nötig, sondern auch in Bezug auf die Menschen, welche mit ihnen zusammenleben. Es geht also in diesem Workshop nicht darum, Hunde zu trainieren, sondern Menschen zu ermöglichen, dies eben selbst zu tun. Der Fokus liegt also im Wesentlichen auf der Weitergabe von Inhalten- denn wenn Menschen nicht verstehen, weshalb Dinge wichtig sind, warum sie auf eine bestimmte Art getan werden sollten und wie sie einzelne Inhalte umsetzen sollen, werden sie wenig Erfolg haben, auch wenn die Trainingsansätze noch so gut sein mögen.

Wir werden uns dementsprechend den folgenden Inhalten widmen:

  • Grundlagen der Vermittlung von Wissen an Menschen (Didaktik) anhand beispielhafter Planungen von Gruppen- und Einzelstunden
  • Wie bringe ich unterschiedlichsten Menschen (unangenehme) Wahrheiten nahe?
  • Wie kann ich komplexe Inhalte wie z.B. das aggressive Verhalten von Hunden so nahe, dass sie verstehen, weshalb der Hund sich so verhält, diese Verhaltensweise ernst nehmen und auf der anderen Seite ohne Angst mit dem Hund umgehen können?
  • Wie kann ich Menschen Handlungs- und Sichtweisen vermitteln und Verständnis bei meinem Gegenüber wecken?
  • Wie kann ich Bewegungsabläufe erläutern?
  • Wie baue ich eine Unterrichtsstunde sinnvoll auf?
  • Welche Besonderheiten habe ich im Einzel-, welche im Gruppenkontext?

Neben der schnöden Theorie wollen wir verschiedene Dinge mit euch ausprobieren und verschiedene Vorgehensweisen reflektieren.

Solltet ihr im Vorfeld konkrete Themen oder Fragestellungen mit in den Workshop bringen wollen, meldet diese bis spätestens vier Wochen vor Workshopbeginn an klabauterkoeter@web.de

Referent: Normen Mrozinski ist als zertifizierter Hundetrainer nach den Richtlinien der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und als Dozent, Autor für Fachzeitschriften, Sachbuchautor („Hütehunde als Begleiter“ und „Aggressionsverhalten beim Hund“) und Blogger tätig und lebt in Norddeutschland. Als passionierter Hobbyschäfer gilt seine besondere Vorliebe den Hüte- und Treibhunden. Als langjähriger Vorsitzender eines Tierschutzvereins setzt er sich zudem für beißvorfällig gewordene Hunde ein.

Referentin: Julia Besche ist hauptberuflich als Verwalterin einer Professur im Fachbereich Soziale Arbeit an einer Hochschule in Niedersachsen tätig und im Nebenberuf Hundetrainerin, zertifiziert nach den Richtlinien der Tierärztekammer Schleswig-Holstein.