Tagesseminar mit Angelika Lanzerath und Dr. Udo Ganslosser in Düsseldorf

Stress bei Hunden

So. 22.05.2022 10:00 Uhr – 17:00 Uhr Teilnahme: 120,- € (inkl. MwSt.) beide Tage zusammen: 200,- €

Biologische Stresskonzepte setzen als Voraussetzung für wirklichen Stress eine Überforderung, gefühlt oder real, mit nachfolgenden negativen Auswirkungen auf Gesundheit und/oder Fortpflanzungsfähigkeit.

Insofern ist für die Betrachtung solcher Themen im Alltag zunächst der neutrale Begriff „Belastung“ wesentlich geeigneter, denn eine bewältigte oder bewältigbare Belastung führt eben nicht zu Stress sondern evtl. sogar zur Stärkung des Selbstvertrauens.

Auch im Zusammenhang mit Lernprozessen stellen neuere Untersuchungen die lange Zeit propagierte Ansicht, unter Belastung könne man nicht lernen, heftig in Frage. Welche Strategien dafür hilfreich sind, weshalb man in der Erziehung besser auf Bewältigung als auf Stress aushalten, keineswegs aber auf Vermeidung setzen sollte, lässt sich auch mit Blick auf epigenetische und neuroanatomische Befunde verstehen.
Auch diese Veranstaltung wird das bewährte Duett

Die Referenten: Dr. Udo Gansloßer, Priv.Doz. für Zoologie am Zool Institut und Museum der Univ. Greifswald und Lehrbeauftragter am Phylogenetischen Museum und am Institut für Spezielle Zoologie der Universität Jena, führt regelmäßig Kurse in Verhaltens- und Tiergartenbiologie durch, ist bekannt für seine äußerst kompetenten und unterhaltsamen Vorträge.  

Angelika Lanzerath: lebt mit mehreren Kuvacz Hündinen zusammen, hat 2002 nach langer Zusammenarbeit mit Günther Bloch die Hunde-Farm „Eifel“ übernommen, Abteilung „Erziehung“. Seit 2016 führt sie ihre „Hundeschule Angelika Lanzerath“. Sie ist anerkannte Sachverständige (LHG NRW) und sieht sich als Dolmetscherin zwischen Mensch und Hund. Unzähligen Mensch-Hund-Teams vor allem mit verhaltensauffälligen Vierbeinern konnte sie schon Hilfestellung geben.  Sie ist Buchautorin und hält bundesweit Seminare und Vorträge zu Themen rund um den Hund.