Miriam Probst

Wochenendseminar mit Miriam Probst in Düsseldorf Eller

Anspruchsvolle Nasenarbeit auf kleinem Raum

12.11.-13.11.2022 10:00 – 17:00 Uhr Teilnahme mit Hund 225,- € / Teilnahme ohne Hund 195,- € inkl. 19 % MwSt.

Welche schier unglaublichen Leistungen unsere Hunde mit ihrer Nase vollbringen können, ist für uns Menschen schwer vorstellbar. Den Hauch einer Ahnung bekommt man, wenn man einem ZOS®-Hund bei der Arbeit zusieht.

In der Zielobjektsuche (ZOS®) lernen Hunde kleinste Gegenstände in einem Trümmerfeld konzentriert zu suchen und passiv anzuzeigen.

„Erfunden“ wurde diese Form der Auslastung von Thomas und Ina Baumann, die in ihrer langjährigen Tätigkeit im Spürhundebereich der Polizei immer wieder feststellten, wie ausgeglichen und zufrieden die Spürhunde nach der Arbeit waren und daraus das Konzept der ZOS® als Beschäftigungs- und Auslastungsmodell für Familienhunde entwickelten.

Da jeder Hund gerne seine Nase gebraucht, eignet sich die ZOS® grundsätzlich für alle Hunde, unabhängig von Rasse und Alter. Besonders geeignet ist sie jedoch für sehr aktive Hunde, die schwer zur Ruhe kommen und durch die ZOS® ruhiges und konzentriertes Arbeiten lernen. Auch unsichere Hunde profitieren durch das Gefühl, selbstständig etwas geschafft zu haben, sehr von der ZOS®.

Miriam Probst ist seit Herbst 2020 lizensierte ZOS®-Trainerin für Familienhunde und wird uns in einem Vortrag die Zielobjektsuche in der Familienhund- und der Sporthundevariante vorstellen. Selbstverständlich wird es auch eine Live-Demonstration ihrer beiden Hunde „Roddy“ (Border Collie) und „Jay“ (Tierschutzhund aus Ungarn) geben, mit denen sie 2021 den dritten bzw. vierten Platz bei den internationalen deutschen ZOS®-Meisterschaften im Sportlevel belegte.