2020

Webinar mit Normen Mrozinski  

Jagende Hunde „Wenn Genetik der Harmonie davonläuft“

11.12.2020 18:00 – 22:00 Uhr
25,- € pro Teilnehmer incl. 16% MwSt.

Viele Hundehalter kennen das:

Beim Spaziergang passt man eine Sekunde nicht auf, ein Reh oder Hase springt auf und der Hund ist weg.

Was folgt sind häufig Minuten oder gar Stunden voller Sorge um den Vierbeiner und das frustrierende Gefühl, ohnmächtig dazustehen und nichts tun zu können.

Unerwünschtes Jagdverhalten stellt eines der häufigsten Probleme in der Mensch-Hund-Beziehung dar.

Und wenn dieses Verhalten erst einmal eskaliert ist, bleibt unter Umständen nur ein Leben an der Leine oder der Griff zu unerlaubten Hilfsmitteln.

Bei diesem Abendvortrag befassen wir uns mit dem Jagdverhalten unserer Hunde und analysieren, wann es eigentlich beginnt und welche Möglichkeiten ich als Hundehalter habe, dies zu kontrollieren.

Wir besprechen, welche Faktoren das Jagen ungünstig bedingen und wie wir im Alltag verhindern können, dass der Hund zum talentierten Jäger heranwächst.

Am Ende steht die Erkenntnis, dass sich Genetik zwar nicht wegerziehen lässt, dass es aber durchaus Möglichkeiten gibt, dieses Verhalten so zu managen, dass ein angenehmes Leben für Mensch und Hund erreichbar ist.

 

Das Webinar wird von den TÄK SH- und NS anerkannt.

 

Referent: 

Normen Mrozinski ist als zertifizierter Hundetrainer nach den Richtlinien der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und als Dozent, Autor für Fachzeitschriften, Sachbuchautor („Hütehunde als Begleiter“ und „Aggressionsverhalten beim Hund“) und Blogger tätig und lebt in Norddeutschland.
Als passionierter Hobbyschäfer gilt seine besondere Vorliebe den Hüte- und Treibhunden. 
Als langjähriger Vorsitzender eines Tierschutzvereins setzt er sich zudem für beißvorfällig gewordene Hunde ein.

2021

Abendvortrag mit Kate Kitchenham und Dr. Udo Ganslosser in Düsseldorf

„Der tut nix!“

 Zum Umgang mit aggressiven Verhaltensweisen auf der Hundewiese und Konflikten in der Mensch-Hund-Beziehung

Freitag, 17. September 2021  von 18 – 22 Uhr / Teilnahme 35,- €

 

Kate Kitchenham: 

Besonders Neu-Hundehalter erwarten viel Harmonie auf der Hundewiese und sind geschockt, wenn Hunde nicht nur spielen, sondern hin und wieder auch streiten wollen. Spätestens wenn der eigene Hund zum Raufbold mutiert oder ständig von anderen gejagt und gemobbt wird stellt sich Besitzern die Frage, wann & wie eingegriffen werden muss oder ob wir den Kämpfen ihren Lauf lassen sollten.

 

Kate Kitchenham zeigt anhand aktueller Studien was Hunde auf Hundewiesen aggressiv macht, wie wir dem Ziel, einen gelassenen Hund zu haben näher kommen können aber auch, warum Konflikte zum Hundeleben einfach dazugehören. Denn in jeder sozialen Beziehung, auch in der Mensch Hund Beziehung, kommt es unweigerlich immer wieder zu Interessenkonflikten, die wir annehmen und nutzen sollten. Die erfolgreiche Bewältigung von Meinungsverschiedenheiten kann das „Böse“ ins Gute wandeln: wir etablieren Regeln, lernen fair miteinander zu sein, gewinnen Vertrauen und wachsen zusammen. Dadurch vermitteln wir  unserem Hund nicht nur hilfreiche Regeln für ein entspanntes Zusammenleben, sondern auch, dass er sich immer auf uns verlassen, an unserer Seite sicher fühlen und von hier aus selbstbewusst die Welt erkunden kann.
Dr. Udo Ganslosser 
  • was ist Aggression im verhaltensbiologischen Sinne?
  • welcher Einfluss hat  Testosteron/Östrogen auf die Wettbewerbsaggression?
  • Angstaggression:  Auswirkung von Kastration bei  Rüde/Hündin
  • Aktuelle Erkenntnisse zum Verhalten / Verhaltensänderung durch Kastration von Hunden


Referenten:

Kate Kitchenham  studierte Kulturanthropologie und Zoologie, schreibt seit Jahren als Wissenschaftsjournalistin regelmäßig für ausgezeichnete Zeitschriften wie DOGS und verfasste sieben Fachbücher über Hunde. Ihre über die Jahre gewachsenes Hundewissen macht die Hamburgerin zur Moderatorin („Der Haustiercheck“) und häufig in Sendungen eingeladenen TV-Expertin. Neben TV, Schreiberei und den Vorträgen und Seminaren in Deutschland und der Schweiz bietet sie in Lüneburg ein individuelles Coaching für Hunde-Menschen-Teams an.
 
Dr. Udo Gansloßer, Priv.Doz. für Zoologie am Zool Institut und Museum der Univ. Greifswald und Lehrbeauftragter am Phylogenetischen Museum und am Institut für Spezielle Zoologie der Universität Jena, führt regelmäßig Kurse in Verhaltens- und Tiergartenbiologie durch, ist bekannt für seine äußerst kompetenten und unterhaltsamen Vorträge.
 

ANMELDUNG:
bitte Thema / Referent angeben

    zur Vermeidung von Spam:
    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.